Fachartikel und News

aus der Wirtschaftsberatung

09.01.2018
Einführung des Transparenzregisters

Durch die Änderung des Geldwäschegesetzes zur Umsetzung einer entsprechenden EU-Richtlinie wurde bereits im Sommer 2017 u.a. das sog. „Transparenzregister“ geschaffen.

zum Artikel vom 09.01.2018 →

09.01.2018
Alle Jahre wieder – Steuerliche Berücksichtigung von Geschenken an Kunden

Insbesondere zu Weihnachten ist es üblich wichtigen Geschäftspartnern kleine Geschenke zukommen zu lassen (Kalender, Flasche Wein, Schokolade, Eintrittskarten …).

zum Artikel vom 09.01.2018 →

09.01.2018
Dauerbrenner: Das ordnungsgemäße Fahrtenbuch

Um steuerliche Nachteile zu vermeiden, ist die Führung von ordnungsgemäßen Fahrtenbüchern anzuraten.

zum Artikel vom 09.01.2018 →

06.11.2017
IHK-Beiträge sind verfassungsgemäß!

Die Industrie- und Handelskammern (IHK) sind als Körperschaften des öffentlichen Rechts organisiert. Die Mitglieder müssen Beiträge zahlen.

zum Artikel vom 06.11.2017 →

06.11.2017
Keine neue Kleinbetragsgrenze für Bewirtungsbelege bei der Einkommensteuer?

Die Grenze für Kleinbetragsrechnungen wurde rückwirkend zum 01.01.2017 von 150 € auf 250 € angehoben.

zum Artikel vom 06.11.2017 →

06.11.2017
Sind unbelegte Brötchen und Heißgetränke ein Frühstück?

Stellt ein Arbeitgeber seinen Arbeitnehmern unentgeltlich Mahlzeiten zur Verfügung, so sind diese mit den amtlichen Sachbezugswerten als Lohn anzusetzen und zu versteuern.

zum Artikel vom 06.11.2017 →

20.09.2017
Neues Geldwäschegesetz mit Auswirkungen auf Bargeschäfte

Ende Juni ist das neue Geldwäschegesetz (GWG) in Kraft getreten. Dadurch werden EU-Vorgaben zur Geldwäsche- und Terrorismusbekämpfung in nationales Recht umgesetzt.

zum Artikel vom 20.09.2017 →

20.09.2017
Hilfemaßnahmen für Unwetteropfer in Bayern!

Das Bayerische Staatsministerium der Finanzen, für Landesentwicklung und Heimat hat erste Hilfsmaßnahmen für Geschädigte der Unwetterkatastrophe vom 18. und 19. August 2017 in Bayern angekündigt.

zum Artikel vom 20.09.2017 →

06.07.2017
Kleinbetragsrechnung rückwirkend zum 01.01.2017 auf 250 € erhöht!

Was lange währt, wird endlich gut. Durch das Bürokratieentlastungsgesetz II wurde nach einem langen und zuletzt etwas ins Stocken geratenem Gesetzgebungsverfahren …

zum Artikel vom 06.07.2017 →

06.05.2017
Tipp beim Kauf bebauter Grundstücke: Kaufpreis gleich beim Notar aufteilen

Wird ein bebautes Grundstück erworben und anschließend zur Einkunftserzielung genutzt (z.B. Vermietung und Verpachtung), können die Anschaffungskosten – soweit sie auf das erworbene Gebäude entfallen – im Wege der Abschreibung steuerlich geltend gemacht werden.

zum Artikel vom 06.05.2017 →

03.03.2017
Ehegatten-Grundstücke: Neues BMF-Schreiben sorgt für Ärger

Häufig übt ein Ehegatte seine gewerbliche oder freiberufliche Tätigkeit in einem Gebäude aus, das zumindest teilweise auch im Eigentum des anderen Ehegatten steht (z.B. gemeinsames Einfamilienhaus der Ehegatten mit Rechtsanwaltskanzlei im Erdgeschoss).

zum Artikel vom 03.03.2017 →

03.03.2017
Steuerliche Berücksichtigung von Aufwendungen bei Übungsleiter-Tätigkeiten

Die Einnahmen aus einer nebenberuflichen Tätigkeit als Übungsleiter, Ausbilder, Erzieher, Betreuer oder vergleichbaren nebenberuflichen Tätigkeiten sind bis zu einer Höhe von 2.400 € im Jahr steuerfrei.

zum Artikel vom 03.03.2017 →

21.11.2016
Pauschalwertberichtigung auf Forderungen aus Lieferungen und Leistungen

Bei der Ermittlung der Pauschalwertberichtigung auf Forderungen aus Lieferungen und Leistungen werden häufig neben dem Ausfallsrisiko auch Skonti und sonstige Erlösschmälerungen, Zinsverluste und Einziehungsrisiken berücksichtigt.

zum Artikel vom 21.11.2016 →

11.09.2016
Pauschalwertberichtigung auf Forderungen aus Lieferungen und Leistungen

Bei der Ermittlung der Pauschalwertberichtigung auf Forderungen aus Lieferungen und Leistungen werden häufig neben dem Ausfallsrisiko auch Skonti und sonstige Erlösschmälerungen, Zinsverluste und Einziehungsrisiken berücksichtigt.

zum Artikel vom 11.09.2016 →

15.07.2016
Nutzungsausfallentschädigung

Der Bundesfinanzhof (BFH) hatte zu klären wie die Leistungen der Haftpflichtversicherung des Unfallverursachers für Nutzungsausfallentschädigung bei einem betrieblichen PKW zu beurteilen sind, wenn der Steuerpflichtige seinen Gewinn nach der sogenannten Einnahme-/Überschussrechnung nach § 4 Abs. 3 EStG ermittelt.

zum Artikel vom 15.07.2016 →

15.07.2016
Umweltbonus für Elektrofahrzeuge (Kaufprämie)

Am 18.5.2016 hat das Bundeskabinett die Förderung von Elektroautos beschlossen. Nach der EU-Kommission hat zwischenzeitlich auch der Haushaltsausschuss des Bundestages zugestimmt.

zum Artikel vom 15.07.2016 →

13.05.2016
Coffee to go

Immer wieder wird die Problematik „Steuersatz bei der Mitnahme von Heißgetränken“ nachgefragt.

zum Artikel vom 13.05.2016 →

13.05.2016
Kurzhinweise zur Aufbewahrungspflicht bei Registrierkassen

Ein häufiger Streitpunkt mit der Finanzverwaltung stellt – hauptsächlich im Bargewerbe – die Ordnungsmäßigkeit der Kassenprüfung dar.

zum Artikel vom 13.05.2016 →

04.03.2016
Kassenführung bei Einnahmen-Überschuss-Rechnung

Bei einem sog. Einnahmen-Überschussrechner gibt es keine gesetzliche Verpflichtung zur Führung eines Kassenbuches.

zum Artikel vom 04.03.2016 →

28.12.2015
Neuregelung bei Blockheizkraftwerken

Eine weitere interessante Änderung ist keine gesetzliche Neuregelung: Die Finanzverwaltung hat angekündigt, ihre Rechtsauffassung zur steuerlichen Beurteilung von Blockheizkraftwerken (BHKW) zu ändern.

zum Artikel vom 28.12.2015 →

10.11.2015
MiLoG – Zeiterfassung leicht gemacht!

Der Aufwand der Zeiterfassung zum Nachweis der Anforderungen nach § 17 MiLoG ist vielen Unternehmern ein Dorn im Auge.

zum Artikel vom 10.11.2015 →

03.10.2015
Vorsicht bei Kaufoption beim Pkw-Leasing!

In aller Regel wird im Rahmen eines Leasingvertrages über einen Pkw dem Leasingnehmer eine Kaufoption zum Ende der regulären Vertragslaufzeit des Leasingvertrages eingeräumt.

zum Artikel vom 03.10.2015 →

16.03.2015
Schneeräumen auf dem Gehweg vor dem Grundstück und Steuerermäßigung für haushaltsnahe Dienstleistung

Für die zu erledigenden Straßenreinigungs- und Winterdienstleistungen auf dem Gehweg vor dem zu eigenen Wohnzwecken genutzten Einfamilienhaus wurde ein Hausmeisterdienst beauftragt.

zum Artikel vom 16.03.2015 →

16.03.2015
Nutzung Betriebs-Pkw für andere Einkunftsarten

Nutzt der Steuerpflichtige das betriebliche Kraftfahrzeug auch im Rahmen anderer Einkunftsarten, sind die auf diese außerbetriebliche, aber nicht private Nutzung entfallenden Aufwendungen grundsätzlich nicht mit der 1 %-Regelung abgegolten.

zum Artikel vom 16.03.2015 →

09.01.2015
Fahrtenbuch

Fahrtenbücher sind regelmäßig Gegenstand von Auseinandersetzungen mit dem Finanzamt. Nachfolgend geben wir Ihnen wichtige praktische Hinweise zur Führung eines steuerlich anzuerkennenden Fahrtenbuchs.

zum Artikel vom 09.01.2015 →